Als sinnvolle Erweiterung würde ich ein Tank-Log-Buch sehen

Als sinnvolle Erweiterung würde ich ein Tank-Log-Buch sehen

Also Kilometerstand, Menge und Preis des getankten Kraftstoffes.

So hat man erstens eine genaue Übersicht der monatlichen Ausgaben für Sprit und es ergibt sich automatisch ein ständig aktueller Verbrauch (der ja in den Einstellungen abgefragt wird)

10 Kommentare zu „Als sinnvolle Erweiterung würde ich ein Tank-Log-Buch sehen“

  1. Naja die Anfrage wird wohl zum ermitteln gebraucht für die Funktion lohnt sich das. Ein Tank log Buch halte ich nicht für sinnvoll. Dafür ist die App schließlich auch nicht gedacht.

  2. Naja die Anfrage wird wohl zum ermitteln gebraucht für die Funktion lohnt sich das. Ein Tank log Buch halte ich nicht für sinnvoll. Dafür ist die App schließlich auch nicht gedacht.

  3. Danke für deine Idee Robert. Wir haben diesen Wunsch jetzt in der Tat schon ein paar mal gehört – allerdings haben wir hier die selbe Meinung wie Andreas Mielke. Das überschreitet die Grenzen unserer App. Dafür gibt’s ja auch andere.

    Und selbst wenn wir ein solches Logbuch einbauen wollten – sinnvoll ist es m.E. nicht, das in die selbe Oberfläche bzw. in die selbe App zu integrieren, da die meisten Nutzer des Tank Navigators hierfür gar keine Verwendung haben bzw. es die Oberfläche unnötig aufblähen würde. Sprich man würde hier einfach eine komplett eigenständige App erstellen und dafür sehen wir aktuell keinen Grund bzw. haben auch gar keine Zeit, ein weiteres Projekt zu betreuen 😉 

  4. Danke für deine Idee Robert. Wir haben diesen Wunsch jetzt in der Tat schon ein paar mal gehört – allerdings haben wir hier die selbe Meinung wie Andreas Mielke. Das überschreitet die Grenzen unserer App. Dafür gibt’s ja auch andere.

    Und selbst wenn wir ein solches Logbuch einbauen wollten – sinnvoll ist es m.E. nicht, das in die selbe Oberfläche bzw. in die selbe App zu integrieren, da die meisten Nutzer des Tank Navigators hierfür gar keine Verwendung haben bzw. es die Oberfläche unnötig aufblähen würde. Sprich man würde hier einfach eine komplett eigenständige App erstellen und dafür sehen wir aktuell keinen Grund bzw. haben auch gar keine Zeit, ein weiteres Projekt zu betreuen 😉 

  5. Aus Nutzerperspektive könnte ich das verstehen – aber das würde uns sehr viel Zeit und Mühe kosten, was es halt einfach nicht Wert ist auf Grund der durchaus guten Alternativen.

  6. Aus Nutzerperspektive könnte ich das verstehen – aber das würde uns sehr viel Zeit und Mühe kosten, was es halt einfach nicht Wert ist auf Grund der durchaus guten Alternativen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.